fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen

A. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ENDVERBRAUCHER

Die Bedingungen in diesem Kapitel A gelten nur für Endverbraucher, die unsere Website nutzen. Sie gelten nicht für Geschäftskunden. Wenn Sie ein Geschäftskunde sind, der Produkte von unserer Website kauft, gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmen in Kapitel B – Sie können sie durch einen Klick hier einsehen.

Dieser Abschnitt A informiert Sie (zusammen mit der Datenschutz- und Cookie-Richtlinie  sowie den Nutzungsbedingungen) über unser Unternehmen sowie die rechtlichen Bedingungen, unter denen wir unsere Produkte auf dieser Website verkaufen.

 A1. Über uns

A1.1     Wir betreiben die Website www.progarm.com. Wir sind Progarm Limited, ein in England und Wales unter der Firmennummer 08552746 registriertes

Unternehmen. Unser eingetragenes Büro und die Haupthandelsadresse befinden sich in Unicorn House, Broad Lane, Gilberdyke, Brough, HU15 2TS. Unsere britische Umsatzsteuer-Identifikationsnummer lautet 156609101.

A1.2     Wenn Sie uns aus einem beliebigen Grund, einschließlich aufgrund von Beschwerden, kontaktieren möchten, können Sie uns an die oben genannte Adresse schreiben, unser Kundenserviceteam unter der Telefonnummer +44 1482 679600 anrufen oder eine E-Mail an info@progarm.com schreiben.

A1.3     Wenn wir Sie kontaktieren oder Ihnen schriftlich etwas mitteilen müssen, tun wir dies per E-Mail oder vorausbezahlter Postsendung an die Adresse, die Sie uns bei Ihrer Bestellung mitgeteilt haben.

A2.       Unsere Produkte

A2.1     Die Bilder der Produkte auf unserer Website dienen lediglich Darstellungszwecken. Obwohl wir uns Mühe geben, die Produkte möglichst genau darzustellen, können wir nicht garantieren, dass die Bilder der Produkte auf Ihrem Computer so dargestellt werden, dass Sie ein genaues Erscheinungsbild der Produkte erhalten. Ihre Produkte können leicht von diesen Bildern abweichen.

A2.2     Obwohl wir alle Anstrengungen unternommen haben, so genau wie möglich zu sein, sind alle Angaben zu Größe, Gewicht, Ausmaßen und Abmessungen auf unserer Website mit einer Toleranz von 2 % angegeben.

A2.3     Die Verpackung der Produkte kann anders als auf den Bildern auf unserer Website ausfallen.

A3.       Nutzung unserer Website

Die Nutzung unserer Website durch Sie unterliegt den Nutzungsbedingungen für unsere Website (eine Kopie finden Sie hier). Bitte nehmen Sie sich Zeit, die Nutzungsbedingungen für unsere Website durchzulesen. Sie enthalten wichtige Informationen, die Sie betreffen.

A4.       Wie wir Ihre persönlichen Daten verwenden

Ihre persönlichen Daten verwenden wir lediglich gemäß unserer Datenschutz- und Cookie-Richtlinie (eine Kopie finden Sie hier). Bitte nehmen Sie sich Zeit, unsere Datenschutz- und Cookie-Richtlinie durchzulesen, denn sie enthält wichtige Informationen, die Sie betreffen.

A5.       So kommt ein Vertrag zwischen Ihnen und uns zustande

A5.1     Unsere Website führt Sie durch die Schritte, die Sie bearbeiten müssen, um eine Bestellung bei uns aufzugeben. Innerhalb des Bestellprozesses können Sie Fehler korrigieren, bevor Sie Ihre Bestellung an uns senden. Bitte nehmen Sie sich Zeit, Ihre Bestellung in jedem Schritt des Bestellprozesses anzusehen und zu überprüfen.

A5.2     Nachdem Sie über unsere Website eine Bestellung aufgegeben haben, erhalten Sie eine E-Mail von uns, die den Eingang Ihrer Bestellung bestätigt. Beachten Sie jedoch bitte, dass dies nicht bedeutet, dass Ihre Bestellung angenommen wurde. Die Annahme Ihrer Bestellung erfolgt ausschließlich wie in Abschnitt A5.3 beschrieben. Wenn Sie innerhalb eines Werktags (montags bis freitags, ausgenommen sind gesetzliche Feiertage in England) keine Bestätigungs-E-‍Mail für Ihre Bestellung erhalten, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an info@progarm.com (mit so vielen Informationen wie möglich zu Ihrer Bestellung) und wir werden uns so schnell wie möglich darum kümmern.

A5.3     Wir bestätigen die Annahme Ihrer Bestellung, indem wir Ihnen eine E-Mail senden, die bestätigt, dass die Produkte verschickt wurden („Versandbestätigung“). Ein Vertrag zwischen uns entsteht nur, wenn wir die Versandbestätigung versenden. Wir behalten uns das Recht vor, Ihre Bestellung abzulehnen oder die Anzahl der Produkte einzuschränken, die Sie bestellen können.

A5.4     Wenn wir ein Produkt nicht liefern können, zum Beispiel weil das Produkt nicht vorrätig oder nicht mehr verfügbar ist, weil wir das gewünschte Lieferdatum nicht einhalten können oder aufgrund eines Fehlers, wie in Abschnitt A10.4 beschrieben, informieren wir Sie darüber per E-‍Mail und bearbeiten Ihre Bestellung nicht, sofern Sie und wir nicht zu einer anderen Vereinbarung kommen. Wenn Sie die Produkte in dieser Bestellung bereits bezahlt haben, erstatten wir den vollen Betrag (einschließlich aller berechneten Versandkosten) so schnell wie möglich.

A6.       Unser Recht, diese Bedingungen zu ändern

A6.1     Wir können diese Bedingungen gelegentlich ändern. Oben auf der Seite sehen Sie, wann diese Bedingungen das letzte Mal aktualisiert wurden.

A6.2     Jedes Mal, wenn Sie bei uns bestellen, gelten für den entsprechenden Vertrag zwischen Ihnen und uns die Bedingungen, die zu diesem Zeitpunkt in Kraft sind.

A6.3     Wir überarbeiten diese Bedingungen, die für Verträge zwischen uns gelten, gelegentlich, um allen relevanten Gesetzesänderungen und gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden.

A6.4     Wenn wir diese Bedingungen, wie sie für einen Vertrag zwischen uns gemäß der Klausel A6.3 oben gelten, ändern müssen, kontaktieren wir Sie, um Sie rechtzeitig über die Änderungen zu informieren und Ihnen mitzuteilen, wie Sie den entsprechenden Vertrag ändern können, falls Sie mit den Änderungen nicht einverstanden sind. Sie können entweder den gesamten Vertrag über die Produkte oder nur die Bestellung der Produkte kündigen, die Sie im Rahmen des Vertrags noch nicht erhalten haben. Wenn Sie sich dazu entscheiden, einen Vertrag gemäß dieser Klausel A6.4 vollständig zu kündigen, müssen Sie alle darunterfallenden Produkte, die Sie bereits erhalten haben, zurückgeben (auf Ihre eigenen Kosten), und wir leiten eine vollständige Rückerstattung des von Ihnen gezahlten Betrags, einschließlich aller Versandkosten, in die Wege.

A7.       Rechte des Endverbrauchers auf Rückgabe und Rückerstattung

A7.1     Gemäß den „Consumer Contracts Regulations 2013“, die unter anderem das Recht auf Informationen, Kündigung und Zusatzgebühren regeln, sind Sie während des relevanten unten in Klausel A7.3 aufgeführten Zeitraums dazu berechtigt, einen Vertrag zu kündigen. Wenn Sie es sich also während der entsprechenden Kündigungsfrist anders überlegen oder sich aus einem anderen Grund dazu entscheiden, die Produkte, die Sie im Rahmen eines Vertrags bestellt haben, nicht erhalten oder behalten zu wollen, können Sie uns Ihre Entscheidung, den entsprechenden Vertrag zu kündigen und eine Rückerstattung zu erhalten, mitteilen. Informationen über Ihr Widerrufsrecht sind in den lokalen britischen Bürgerbüros (Citizens’ Advice Bureau) oder der britischen Handelsnormungsstelle erhältlich.

A7.2     Das in Klausel A7.1 erwähnte Widerrufsrecht gilt nicht für:

A7.2.1  Produkte, die für Sie maßgeschneidert oder eindeutig personalisiert wurden.

A7.2.2  Produkte, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene versiegelt wurden, nachdem Sie deren Siegel nach Erhalt gebrochen haben.

A7.2.3  Produkte, die nach dem Erhalt mit anderen Artikeln vermischt wurden und sich nicht mehr trennen lassen.

A7.3     Das Ihnen gesetzlich zustehende Widerrufsrecht beginnt ab Datum der entsprechenden Versandbestätigung (dem Datum, an dem wir Ihnen die Bestätigungs-E-‍Mail für die Annahme Ihrer Bestellung zusenden), zu welchem Zeitpunkt der entsprechende Vertrag zwischen uns zustande kommt. Die Kündigungsfrist, die Ihnen für den Vertrag zusteht, hängt davon ab, was Sie bestellt haben und wie es geliefert wird. Siehe Tabelle unten:

Ihr Vertrag

Stornierungsfrist

Ihr Vertrag gilt für ein einzelnes Produkt oder mehrere Produkte (die nicht in Teillieferungen an verschiedenen Tagen geliefert werden).

Die Frist endet 14 Tage, nachdem Sie das Produkt/die Produkte erhalten haben.

Ein Beispiel: Wenn wir Ihnen am 1. Januar eine Versandbestätigung senden und Sie das Produkt/die Produkte am 10. Januar erhalten, können Sie Ihre Bestellung jederzeit zwischen dem 1. Januar und dem 24. Januar (einschließlich) stornieren.

Ihr Vertrag gilt entweder für

  • ein Produkt, das in Teillieferungen an unterschiedlichen Tagen geliefert wird, oder für
  • mehrere Produkte, die an unterschiedlichen Tagen geliefert werden.
Die Frist endet 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie die letzte Teillieferung des Produkts oder das letzte Produkt der verschiedenen von Ihnen bestellten Produkte erhalten.

Ein Beispiel: Wenn wir Ihnen am 1. Januar eine Versandbestätigung senden und Sie die erste Teillieferung Ihres Produkts oder das erste Ihrer verschiedenen Produkte am 10. Januar und die letzte Teillieferung oder das letzte Ihrer verschiedenen Produkte am 15. Januar erhalten, können Sie alle Teillieferungen und jedes oder alle Ihre verschiedenen Produkte jederzeit zwischen dem 1. Januar und dem 29. Januar (einschließlich) stornieren.

Ihr Vertrag gilt für die Standardlieferung eines Produkts über einen festgelegten Zeitraum. Die Frist endet 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie die erste Teillieferung des Produkts erhalten.

Ein Beispiel: Wenn wir Ihnen am 1. Januar eine Versandbestätigung für ein Produkt senden, das in regelmäßigen Abständen über einen festgelegten Zeitraum von einem Jahr geliefert werden soll, und Sie die erste Lieferung des Produkts am 10. Januar erhalten, können Sie die Bestellung jederzeit zwischen dem 1. Januar und dem 24. Januar (einschließlich) stornieren. Am 24. Januar endet die Stornierungsfrist für all Ihre Produkte, die im Laufe des Jahres geliefert werden.

A7.4     Um einen Vertrag in Übereinstimmung mit Ihrem gesetzlichen Recht, dies zu tun, wie in dieser Klausel A7 dargelegt, zu kündigen, müssen Sie uns lediglich darüber informieren, dass Sie sich für eine Kündigung entschieden haben. Dies können Sie tun, indem Sie unserem Kundenservice eine E-Mail an info@progarm.com schreiben, uns per Telefon unter +44 1482 679600 kontaktieren oder an Unicorn House, Broad Lane, Gilberdyke, Brough, HU15 2TS2 schreiben. Wenn Sie uns eine E-Mail schreiben oder eine Postsendung zukommen lassen, achten Sie bitte darauf, Informationen zu Ihrer Bestellung zu nennen, damit wir sie einfacher identifizieren können. Klicken Sie hier, um eine Kündigungsvorlage zu erhalten. Wenn Sie uns Ihr Kündigungsschreiben per E-Mail oder auf dem Postweg zukommen lassen, ist Ihre Kündigung ab dem Datum gültig, an dem Sie die E-Mail oder den Brief an uns geschickt haben.

A7.5     Wenn Sie einen Vertrag kündigen,

A7.5.1  erstatten wir Ihnen den Betrag, den Sie für die Produkte bezahlt haben, die diesem Vertrag unterliegen. Beachten Sie jedoch, dass wir gesetzlich dazu berechtigt sind, den zu erstattenden Betrag zu reduzieren, um jeglichen Wertverlusten der Produkte gerecht zu werden, wenn ein derartiger Verlust dadurch verursacht wurde, dass Sie die Produkte auf eine Art und Weise gehandhabt haben, die in einem Geschäft nicht erlaubt wäre (wenn Sie beispielsweise Etiketten von den Produkten entfernt haben). Wenn wir Ihnen den von Ihnen bezahlten Betrag rückerstatten, bevor wir Gelegenheit dazu hatten, die Produkte zu inspizieren, und wir später feststellen, dass Sie auf nicht hinnehmbare Weise damit umgegangen sind, müssen Sie einen angemessenen Betrag an uns zahlen.

A7.5.2  erstatten wir alle Versandkosten, die Sie bezahlt haben, wobei, gemäß den gesetzlichen Bestimmungen, die maximale Rückerstattung den Versandkosten der günstigsten von uns angebotenen Versandart entspricht (sofern es sich dabei um eine übliche und allgemein akzeptable Versandart handelt). Wenn wir zum Beispiel anbieten, ein Produkt innerhalb von drei bis fünf Tagen zu einem bestimmten Preis zu liefern, aber Sie sich dafür entscheiden, die Produkte innerhalb von 24 Stunden zu einem höheren Preis erhalten zu wollen, erstatten wir nur das, was Sie für die günstigere Versandoption bezahlt hätten.

A7.5.3  veranlassen wir alle Rückerstattungen, die Ihnen zustehen, so schnell wie möglich und stets innerhalb der unten angegebenen Fristen:

(a)        Wenn Sie die Produkte erhalten haben und wir nicht angeboten haben, die Produkte bei Ihnen abzuholen: 14 Tage nach dem Tag, an dem wir die Produkte von Ihnen zurückerhalten oder, falls früher, an dem Tag, an dem Sie uns einen Nachweis darüber erbringen, dass Sie die Produkte an uns zurückgeschickt haben. Informationen darüber, wie Sie Produkte an uns zurückschicken, finden Sie in Klausel A7.8 unten.

(b)        Wenn Sie die Produkte nicht erhalten haben oder die Produkte erhalten haben und wir angeboten haben, die Produkte bei Ihnen abzuholen: 14 Tage nachdem Sie uns über Ihre Entscheidung, den entsprechenden Vertrag zu kündigen, informiert haben.

A7.6     Wenn Sie die Produkte unter dieser Klausel A7 an uns zurückgesendet haben, da sie mangelhaft waren oder falsch beschrieben wurden, erstatten wir den Preis für die Produkte zusammen mit allen anfallenden Versandkosten und allen verhältnismäßigen Kosten zurück, die für die Rückgabe der Waren an uns anfallen.

A7.7     Die Rückerstattung erfolgt auf Ihre Kreditkarte, EC-Karte oder Ihr PayPal-Konto, die bzw. das Sie für die Bezahlung verwendet haben.

A7.8     Wenn Sie ein Produkt erhalten haben, bevor Sie sich dazu entschieden haben, den Vertrag zu kündigen, im Rahmen dessen dieses Produkt an Sie versendet wurde,

A7.8.1  müssen Sie das Produkt umgehend und in jedem Fall nicht später als 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie uns darüber informieren, dass Sie den entsprechenden Vertrag kündigen möchten, an uns zurücksenden. Unsere Rücksendeadresse lautet: Progarm Limited, Unicorn House, Broad Lane, Gilberdyke, Brough, HU15 2TS.

A7.8.2  sofern das Produkt nicht mangelhaft oder nicht so wie beschrieben ist (beziehen Sie sich in diesem Fall bitte auf Klausel A7.6 oben), müssen Sie die Kosten für die Rückgabe der Produkte an uns tragen. Wenn die Produkte nicht auf dem Postweg zurückgegeben werden können, gehen wir davon aus, dass die Kosten, wenn Sie den Spediteur beauftragen, der die Produkte an Sie geliefert hat, den Betrag nicht übersteigen, den wir Ihnen für den Versand in Rechnung gestellt haben (außer die Produkte wurden an eine internationale Zieladresse gemäß Klausel A9 geschickt, in welchem Fall wir Ihnen die geschätzten Rückgabekosten mitteilen werden, sobald wir wissen, welche Produkte Sie bestellen möchten und wohin die Produkte geschickt werden sollen).

A7.9     Da Sie ein Endverbraucher sind, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, Produkte zu liefern, die dem jeweiligen Vertrag entsprechen. Als Endverbraucher stehen Ihnen gesetzliche Rechte hinsichtlich Produkten zu, die mangelhaft oder nicht wie beschrieben sind. Ihr Recht auf Kündigung und Rückerstattung in dieser Klausel A7 oder anderen Ausführungen in diesen Bedingungen haben keinerlei Auswirkungen auf Ihre gesetzlichen Rechte. Informationen zu Ihren gesetzlichen Rechten sind in den lokalen britischen Bürgerbüros (Citizens’ Advice Bureau) oder der britischen Handelsnormungsstelle erhältlich.

A8.       Lieferung

A8.1     Wir teilen Ihnen ein voraussichtliches Lieferdatum mit, das gemäß Kapitel A9 (und sofern nicht anders mit Ihnen vereinbart) innerhalb von 30 Tagen nach dem Datum der Versandbestätigung (dem Datum, an dem wir Ihnen per E-Mail die Annahme Ihrer Bestellung bestätigen) liegt. Wir versenden Bestellungen montags bis freitags (ausgenommen davon sind gesetzliche Feiertage in England), wobei am Wochenende kein Versand stattfindet. Gelegentlich kann die Lieferung von uns an Sie von Ereignissen beeinflusst werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. In Klausel A13 sehen Sie unsere Verpflichtungen im Falle eines solchen Umstands.

A8.2     Alle Lieferungen müssen bei Erhalt quittiert werden. Durch die Aufgabe einer Bestellung autorisieren Sie uns dazu, an der von Ihnen gewählten Lieferadresse eine Zustellunterschrift zu akzeptieren. Wenn an der von Ihnen angegebenen Lieferadresse niemand zur Stelle ist, um die Lieferung anzunehmen und zu unterschreiben, hinterlassen wir (der von uns gewählte Lieferdienstleister) eine Notiz, in der wir Ihnen mitteilen, dass wir versucht haben, die Artikel zu liefern, und Sie darüber informieren, wann der nächste Zustellversuch erfolgt. Wenn beim zweiten Zustellversuch an der von Ihnen angegebenen Lieferadresse niemand zur Stelle ist, der die Lieferung annehmen und unterschreiben kann, teilen wir Ihnen weitere Anweisungen mit und stellen Ihnen möglicherweise anfallende Lager- und zusätzliche Versandkosten in Rechnung. Sollten wir trotz unserer zumutbaren Bemühungen nicht dazu in der Lage sein, Sie zu kontaktieren oder die Lieferung nach unserem zweiten Zustellversuch neu zu arrangieren, können wir den Vertrag kündigen.

A8.3     Die Lieferung im Rahmen eines Vertrags gilt als erfolgt, wenn wir (oder der von uns gewählte Lieferdienstleister) die Produkte im Rahmen des jeweiligen Vertrags an die Adresse zustellen, die Sie uns mitgeteilt haben. Ab diesem Zeitpunkt unterliegen die Produkte Ihrer Verantwortung. Es ist wichtig, dass diese Adresse richtig und so detailliert wie möglich ist und Sie uns, sofern nötig, bei der Bestellung bestimmte Lieferanweisungen mitteilen. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Verluste oder Schäden an den Produkten, sobald diese an die Lieferadresse, die Sie angegeben haben, und/oder in Übereinstimmung mit den von Ihnen bei Bestellungsaufgabe angegebenen Anweisungen zugestellt wurden.

A8.4     Sie sind Eigentümer der Produkte, sobald wir den vollen zu zahlenden Betrag für die Produkte, einschließlich aller anfallenden Versandkosten, erhalten haben.

A9.       Internationale Lieferung

A9.1     Wir liefern nicht nur in das Vereinigte Königreich, sondern auch nach Europa. Lieferungen an Adressen außerhalb Europas werden auf Einzelfallbasis ausgeführt, bitte wenden Sie sich für weitere Informationen dazu an sales@progarm.com. Wir teilen Ihnen während des Bestellvorgangs das voraussichtliche Lieferdatum für die Lieferung an eine internationale Lieferadresse mit (dieses Datum liegt möglicherweise nicht innerhalb von 30 Tagen nach der Versandbestätigung).

A9.2     Wenn Sie Produkte von unserer Website für die Lieferung an eine internationale Lieferadresse bestellen, kann Ihre Bestellung Einfuhrzöllen und -steuern unterliegen, die veranschlagt werden, wenn die Lieferung das Ziel erreicht. Bitte beachten Sie, dass wir keinerlei Kontrolle über diese Gebühren haben und keinerlei Aussage dazu treffen können, wie hoch diese ausfallen werden.

A9.3     Sie sind für die Bezahlung jeglicher derartiger Einfuhrzölle und -steuern verantwortlich. Bitte kontaktieren Sie vor der Bestellung von Produkten von uns Ihr lokales Zollamt, um weitere Informationen dazu zu erhalten.

A9.4     Sie müssen alle geltenden Gesetze und Vorschriften der jeweiligen internationalen Lieferadresse einhalten. Wir übernehmen keinerlei Haftung oder Verantwortung, wenn Sie gegen ein derartiges Gesetz verstoßen.

A10.     Produktpreise, Versandkosten

A10.1   Die Preise der Produkte entsprechen den Angaben auf unserer Website zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Ihre Bestellung aufgegeben haben, und sind in Pfund Sterling. Wir wenden alle zumutbare Sorgfalt an, um sicherzustellen, dass die Preise der Produkte zu dem Zeitpunkt, an dem die jeweiligen Informationen in unser System eingegeben werden, korrekt sind. Werfen Sie jedoch bitte einen Blick auf Klausel A10.4 für Informationen darüber, was passiert, wenn wir beim Preis eines von Ihnen bestellten Produkts einen Fehler feststellen.

A10.2   Die Preise für unsere Produkte können sich gelegentlich ändern, wobei sich keinerlei Änderungen auf die bereits von Ihnen aufgegebene Bestellung auswirken.

A10.3   Die Preise eines jeden Produkts verstehen sich einschließlich Mehrwertsteuer (sofern zutreffend) zum jeweils gültigen, im Vereinigten Königreich geltenden Satz. Wenn sich der Mehrwertsteuersatz jedoch zwischen dem Datum Ihrer Bestellung und dem Datum der Lieferung ändert, passen wir den Betrag der von Ihnen gezahlten Mehrwertsteuer an den geänderten Betrag an, es sei denn, Sie haben die jeweiligen Produkte bereits vollständig bezahlt, bevor die Änderung der Mehrwertsteuer in Kraft tritt.

A10.4   Der Preis der Produkte enthält keinerlei Versandkosten. Unsere Versandkosten für das Vereinigte Königreich und Europa entsprechen dem Betrag, den wir Ihnen während des Kaufabschlusses, bevor Sie Ihre Bestellung bestätigen, mitgeteilt haben. Die jeweiligen Versandkosten finden Sie auf unserer Versandkostenseite. Lieferungen an Adressen außerhalb Europas werden auf Einzelfallbasis durchgeführt. Die jeweiligen Versandkosten teilen wir Ihnen mit, wenn Sie unser Kundenserviceteam unter sales@progarm.com kontaktieren, um eine Lieferung an eine Adresse außerhalb Europas zu arrangieren.

A10.5   Unsere Website enthält eine große Anzahl von Produkten. Trotz unserer Bemühungen kann es vorkommen, dass einige der Produkte auf unserer Website mit einem falschen Preis aufgeführt sind. Normalerweise überprüfen wir Preise im Rahmen unserer Versandprozesse. Falls wir feststellen, dass bei einem Preis für Produkte, die Sie bestellt haben, ein Fehler vorliegt (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fälle, in denen der Preisfehler offensichtlich und unverkennbar ist und ohne Weiteres von Ihnen als falsche Preisangabe hätte erkannt werden können), werden wir Sie kontaktieren, um Sie über den Fehler zu informieren, und Ihnen die Wahl geben, den Kauf der jeweiligen Produkte zum korrekten Preis fortzusetzen oder die Bestellung zu stornieren. Wir bearbeiten Ihre Bestellung erst dann weiter, wenn wir Ihre Anweisungen erhalten haben. Wenn wir Sie nicht unter den Kontaktinformationen erreichen können, die Sie während des Bestellvorgangs angegeben haben, behandeln wir die Bestellung als storniert und teilen Ihnen dies schriftlich mit.

A11.     Bezahlweise

A11.1   Sie können für Produkte mithilfe einer EC-Karte, Kreditkarte oder über Ihr PayPal-Konto bezahlen.

A11.2   Die Bezahlung der Produkte (und aller anfallenden Versandkosten) sollte von Ihnen vor Erhalt der jeweiligen Produkte veranlasst werden, wobei der Betrag erst dann fällig wird, wenn wir die jeweiligen Produkte versendet haben.

A11.3   Wir übernehmen keinerlei Haftung, wenn die Lieferung von Produkten aufgrund von falschen Zahlungsinformationen verspätet ist.

A11.4   Falls wir unter Verwendung der von Ihnen angegebenen Zahlungsinformationen nicht den vollständigen Betrag für die Produkte einholen können, können wir Ihre Bestellung ablehnen. Dies hat keinerlei Auswirkungen auf Ihre gesetzlichen Rechte.

A12.     Unsere Haftung

A12.1   Sollten wir gegen diese Bedingungen verstoßen, sind wir für jegliche Verluste oder Schäden verantwortlich, die Sie erleiden und die eine vorhersehbare Folge unseres Verstoßes gegen diese Bedingungen oder unserer Fahrlässigkeit sind, wobei wir nicht für Verluste oder Schäden verantwortlich sind, die nicht vorhersehbar sind. Ein Verlust oder Schaden ist vorhersehbar, wenn es sich um eine offensichtliche Konsequenz unseres Verstoßes handelt oder wenn er von Ihnen und uns zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses erwogen wurde.

A12.2   Wir stimmen nur zu, die Produkte für den häuslichen und privaten Gebrauch bereitzustellen. Sie stimmen zu, die Produkte nicht für kommerzielle, geschäftliche oder Wiederverkaufszwecke zu nutzen, und wir sind Ihnen gegenüber für keinerlei entgangene Gewinne, Geschäftsausfälle, Betriebsunterbrechungen oder Verluste von Geschäftsmöglichkeiten haftbar.

A12.3   Wir schließen unsere Haftung in keiner Weise aus oder beschränken sie für den Fall von:

A12.3.1 Todesfällen oder Personenschäden, die durch unsere Fahrlässigkeit verursacht wurden.

A12.3.2 Betrug oder betrügerische Falschdarstellungen.

A12.3.3 jeglichem Verstoß gegen die Bedingungen des Abschnitts 12 des Sale of Goods Act 1979 oder des Abschnitts 17 des Consumer Rights Act 2015 (Anspruch und stiller Besitz).

A12.3.4 jeglichem Verstoß gegen die Bedingungen der Abschnitte 13 bis 15 des Sale of Goods Act 1979 oder der Abschnitte 9 bis 11 und 13 des Consumer Rights Act 2015 (Beschreibung, zufriedenstellende Qualität, Gebrauchstauglichkeit und Muster).

A12.3.5 defekten Produkten unter dem Consumer Protection Act 1987.

A12.3.6 jedweden anderen Angelegenheiten, für die wir unsere Haftung gesetzlich nicht ausschließen oder einschränken können.

A13.     Ereignisse außerhalb unserer Kontrolle

A13.1   Wir sind für keinerlei Nichterfüllung oder Verzögerung der Erfüllung einer unserer Verpflichtungen aus einem Vertrag in dem Umfang, der durch ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle verursacht wurde, haftbar oder verantwortlich. Ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle wird unten in Klausel A13.2 definiert.

A13.2   Ein „Ereignis außerhalb unserer Kontrolle“ bedeutet jegliche Handlung oder jegliches Ereignis, das sich unserer Kontrolle entzieht, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Streiks, Aussperrungen oder sonstige Arbeitskampfmaßnahmen durch Dritte, Postverzögerungen, Proteste, zivile Unruhen, Aufstände, Invasionen, Terroranschläge oder die Bedrohung durch Terroranschläge, Krieg (ob erklärt oder nicht) oder Bedrohung durch oder Vorbereitung auf Krieg, nationale Notstände, Brände, Explosionen, Stürme, Fluten, Erdbeben, Bodenabsenkungen, Epidemien oder andere Naturkatastrophen, Ausfälle öffentlicher oder privater Telekommunikationsnetze oder Nichtnutzbarkeit von Eisenbahnen, Schiffen, Flugzeugen, Kraftfahrzeugen oder anderen öffentlichen oder privaten Transportmitteln.

A13.3   Wenn ein Ereignis außerhalb unserer Kontrolle eintritt, das die Erfüllung einer unserer Verpflichtungen unter einem Vertrag einschränkt,

A13.3.1 kontaktieren wir Sie so schnell wie irgend möglich, um Sie darüber zu benachrichtigen.

A13.3.2 werden unsere Verpflichtungen unter dem jeweiligen Vertrag ausgesetzt und der zeitliche Rahmen für die Erfüllung unserer Verpflichtungen wird für die Dauer des entsprechenden Ereignisses außerhalb unserer Kontrolle verlängert. Wenn das Ereignis außerhalb unserer Kontrolle die Lieferung der Produkte von uns an Sie betrifft, vereinbaren wir mit Ihnen ein neues Lieferdatum, sobald das Ereignis außerhalb unserer Kontrolle vorüber ist.

A13.4   Sie können einen Vertrag, der von einem Ereignis außerhalb unserer Kontrolle betroffen ist, das sich über 30 Tage hingezogen hat, kündigen. Schreiben Sie hierfür bitte unserem Kundenserviceteam eine E-Mail an info@progarm.com, rufen Sie unter +44 1482 679600 an oder schreiben Sie an Unicorn House, Broad Lane, Gilberdyke, Brough, HU15 2TS. Wenn Sie den Vertrag kündigen möchten, müssen Sie die Produkte, die Sie bereits unter dem jeweiligen Vertrag erhalten haben, (auf Ihre Kosten) zurückgeben, und wir erstatten Ihnen den Betrag (einschließlich aller Versandkosten), den Sie unter diesem Vertrag bezahlt haben.

A14.   Einwilligung in die Verwendung personenbezogener Daten

Mit Abschluss dieses Vertrags erklären Sie sich hiermit damit einverstanden, dass wir Ihre persönlichen Daten für die Erfüllung unserer Verpflichtungen aus dem Vertrag und gemäß der Datenschutzerklärung verarbeiten.

A15.     Andere wichtige Bedingungen

A15.1   Wenn wir in diesen Bedingungen auf „schriftlich“ verweisen, schließt dies E-Mails mit ein.

A15.2   Wir können unsere Rechte und Verpflichtungen aus einem Vertrag auf einen beliebigen Dritten übertragen, wobei dies keinerlei Auswirkungen auf Ihre Rechte und Verpflichtungen aus diesen Bedingungen hat.

A15.3   Sie können Ihre Rechte und Verpflichtungen aus einem Vertrag nur dann auf eine andere Person übertragen, wenn wir dem in schriftlicher Form zustimmen.

A15.4   Jeder Vertrag kommt zwischen Ihnen und uns zustande. Keine andere Person verfügt über das Recht, die Bedingungen eines beliebigen Vertrags durchzusetzen.

A15.5   Jede der in diesen Bedingungen enthaltenen Klauseln gilt separat. Wenn ein Gericht oder eine zuständige Behörde entscheidet, dass eine von ihnen (ganz oder teilweise) rechtswidrig oder nicht durchsetzbar ist, bleiben die übrigen Klauseln (oder der jeweilige Teil) in vollem Umfang gültig und wirksam.

A15.6   Wenn wir nicht darauf bestehen, dass Sie eine Ihrer Verpflichtungen aus diesen Bedingungen erfüllen, oder wenn wir unsere Rechte nicht gegen Sie geltend machen oder wenn wir dies verzögern, bedeutet das nicht, dass wir auf unsere Rechte gegen Sie verzichtet haben und Sie diesen Verpflichtungen nicht nachkommen müssen. Wenn wir auf einen Zahlungsausfall durch Sie verzichten, tun wir dies nur schriftlich, wobei dies nicht bedeutet, dass wir automatisch auf einen späteren Zahlungsausfall durch Sie verzichten.

A15.7   Bitte beachten Sie, dass diese Bedingungen dem englischen Recht unterliegen. Dies bedeutet, dass jeder Vertrag über den Kauf von Produkten über unsere Website und alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung damit ergeben, dem englischen Recht unterliegen. Sie und wir erklären uns damit einverstanden, dass die Gerichte von England und Wales nicht über alleinige Gerichtsbarkeit verfügen. Wenn Sie jedoch in Nordirland ansässig sind, können Sie auch in Nordirland Klage erheben, und wenn Sie in Schottland ansässig sind, können Sie auch in Schottland Klage erheben.

KÜNDIGUNGSVORLAGE

(Bitte schicken Sie diese Vorlage nur dann an uns, wenn Sie von einem Vertrag zurücktreten möchten.)

An: Progarm Limited, Unicorn House, Broad Lane, Gilberdyke, Brough, HU15 2TS (info@progarm.com)

Ich/Wir [*] teilen hiermit mit, dass ich/wir [*] meinen/unseren [*] Kaufvertrag über die folgenden Waren [*]/über die Erbringung der folgenden Dienstleistung [*],

bestellt am [*]/erhalten am [*], kündige/kündigen [*].

Name des Endverbrauchers/der Endverbraucher,

Adresse des Endverbrauchers/der Endverbraucher,

Unterschrift des Endverbrauchers/der Endverbraucher (nur wenn diese Vorlage in Papierform zugestellt wird),

Datum

[*] Falls erforderlich, löschen.

© Crown 2013.

 

B. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR UNTERNEHMEN

Die Bedingungen in diesem Abschnitt B gelten nur für Geschäftskunden, die unsere Website nutzen. Sie gelten nicht für Endverbraucher. Wenn Sie ein Endverbraucher sind, der Produkte von unserer Website kauft, gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für Endverbraucher in Kapitel A. Sie können sie durch einen Klick hier einsehen.

B1.       Auslegung

B1.1     In diesen Bedingungen haben die folgenden Wörter folgende Bedeutung:

„Käufer“             Die Person, die Firma oder das Unternehmen, die bzw. das die Waren von dem Unternehmen erwirbt.

„Unternehmen“       Progarm Limited oder eine Niederlassung oder ein verbundenes Unternehmen, das dem Käufer Waren bereitstellt.

„Bedingungen“     Die allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in diesem Dokument aufgeführt sind, und (sofern der Kontext nichts anderes erfordert) jegliche Sonderbedingungen, die schriftlich zwischen dem Unternehmen und dem Käufer vereinbart wurden.

„Vertrag“         Der Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Käufer über den Verkauf und Kauf der Waren, der diese Bedingungen enthält.

„Waren“            Alle Waren, deren Bereitstellung durch das Unternehmen an den Käufer im Vertrag vereinbart wurde (einschließlich aller Bestandteile von Warenbestellungen).

B1.2     In der Einzahl aufgeführte Wörter schließen die Mehrzahl mit ein. Gleiches gilt auch andersherum.

B2.       Anwendung der Bedingungen

B2.1     Diese Bedingungen annullieren und ersetzen alle früheren Verkaufsbedingungen des Unternehmens und regeln den Vertrag unter Ausschluss aller Bedingungen, die der Käufer angeblich im Rahmen einer Bestellung, Auftragsbestätigung, Spezifikation oder eines anderen Dokuments anwendet oder die durch Handel, Brauch, Praxis oder Geschäftsablauf impliziert sind, und der Käufer verzichtet auf alle Rechte, die sich möglicherweise auf diese Bedingungen stützen müssen.

B2.2     Keine Änderung dieser Bedingungen oder eine Darstellung der Waren ist wirksam, es sei denn, dies ist ausdrücklich in schriftlicher und unterzeichneter Form mit einem Vorsitzenden des Unternehmens vereinbart.

B2.3     Jede Bestellung des Käufers von Waren des Unternehmens gilt als Angebot des Käufers, die Waren gemäß diesen Bedingungen zu kaufen.

B2.4     Eine vom Käufer aufgegebene Bestellung gilt so lange nicht vom Unternehmen angenommen, bis das Unternehmen die Annahme der Bestellung bestätigt hat oder (wenn früher) das Unternehmen die Waren an den Käufer liefert.

B2.5     Der Käufer muss sicherstellen, dass die Bedingungen seiner Bestellung und alle zutreffenden Spezifikationen, die vom Käufer angegeben wurden, vollständig und richtig sind. Das Unternehmen ist dem Käufer gegenüber nicht haftbar, wenn derartige Bedingungen oder Spezifikationen nicht vollständig oder richtig sind.

B2.6     Alle Angebote werden basierend darauf zur Verfügung gestellt, dass so lange kein Vertrag zustande kommt, bis das Unternehmen die Annahme der Bestellung des Käufers bestätigt hat oder (wenn früher) die Waren liefert. Jedes Angebot ist nur für die im Angebot aufgeführten Waren für einen Zeitraum von 28 Tagen ab Ausstellungsdatum gültig, sofern das Unternehmen es nicht bereits früher zurückgezogen hat. Das Unternehmen kann eine Bestellung ablehnen, die nur über einen Teil der Waren im Rahmen eines Angebots ist.

B2.7     Das Unternehmen kann dem Käufer ein Kreditlimit für den Kauf der Waren des Unternehmens mitteilen. Das Unternehmen ist dazu berechtigt, ein solches Kreditlimit jederzeit nach Benachrichtigung des Käufers zu ändern oder die Kreditbedingungen des Käufers aufzuheben.

B3.       Beschreibung

B3.1     Alle Proben, Zeichnungen, Beschreibungen, Spezifikationen und Werbematerialien, die vom Unternehmen ausgegeben werden, sowie jegliche Beschreibungen, Größen, Maße oder Abbildungen, die in Katalogen oder Broschüren enthalten sind, werden ausschließlich für den Zweck angegeben oder veröffentlicht, eine ungefähre Vorstellung der darin beschriebenen Waren zu ermöglichen. Sie bilden nicht Teil des Vertrags, und das Unternehmen ist dazu berechtigt, jegliche Fehler ohne Haftung gegenüber dem Käufer zu korrigieren.

B3.2     Das Unternehmen behält sich das Recht vor, die Spezifikationen der Waren nach Annahme der Bestellung des Käufers zu ändern, sofern eine solche Änderung die Eigenschaften der Waren nicht wesentlich ändert.

B3.3    Der Verkauf der Waren stellt keinen Musterverkauf dar.

B4.       Lieferung

B4.1     Sofern nicht anderweitig schriftlich mit dem Unternehmen vereinbart, erfolgt die Lieferung der Waren durch eine Lieferung des Unternehmens oder eine durch das Unternehmen veranlasste Lieferung der Waren an den Geschäftsstandort des Käufers („Lieferadresse“). Der Käufer muss die Waren bei Lieferung entladen.

B4.2     Die Lieferung der Waren gilt bei Ankunft der Waren am Lieferort als erfolgt. Je nach Wert der Bestellung und Lieferort können Versandgebühren anfallen.

B4.3     Das vom Unternehmen für die Lieferung der Waren angegebene Datum ist lediglich eine Schätzung und der Lieferzeitpunkt wird nicht durch eine Ankündigung festgelegt. Wenn das Unternehmen zustimmt, die Spezifikation oder Menge der bestellten Waren zu ändern, ist das Unternehmen dazu berechtigt, das Lieferdatum entsprechend anzupassen. Wenn kein Lieferdatum spezifiziert wurde, erfolgt die Lieferung innerhalb einer angemessenen Frist.

B4.4     Vorbehaltlich der anderen Bestimmungen dieser Bedingungen ist das Unternehmen weder für Verluste (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangene Gewinne und Folgeschäden), Kosten, Schäden, Gebühren oder Ausgaben, die direkt oder indirekt durch eine Verzögerung bei der Lieferung der Waren verursacht werden, haftbar noch berechtigt eine Verzögerung den Käufer zur Kündigung des Vertrags oder zum Rücktritt vom Vertrag.

B4.5     Nimmt der Käufer aus einem beliebigen Grund eine Warenlieferung nicht an, wird der Preis unverzüglich zur Zahlung fällig und das Warenrisiko geht auf den Käufer über. Das Unternehmen kann die Waren bis zur tatsächlichen Lieferung lagern und der Käufer hat alle damit zusammenhängenden Kosten und Ausgaben (einschließlich und ohne Einschränkung von Liegegebühren, Lager- und Versicherungskosten) zu tragen. Unbeschadet des Rechts des Unternehmens, vom Käufer fällige Beträge zurückzufordern, kann das Unternehmen, wenn der Käufer die Waren nicht innerhalb von 14 Tagen nach Fälligkeit des Preises abgeholt oder angenommen hat, die Waren auf eine von dem Unternehmen festgelegte Weise entsorgen.

B5.       Fehlmengen und ausbleibende Lieferung

B5.1     Die Menge einer Warenlieferung, wie sie vom Unternehmen bei Versand vom Geschäftsstandort des Unternehmens erfasst wurde, gilt als stichhaltiger Beweis für die Menge, die der Käufer bei der Lieferung erhalten hat, es sei denn, der Käufer kann das Gegenteil mit stichhaltigen Beweisen darlegen.

B5.2     Das Unternehmen ist für keinerlei Nichtlieferungen oder Fehlmengen bei Warenlieferungen haftbar, es sei denn, das Unternehmen wird innerhalb von sieben Werktagen ab geschätztem Lieferdatum, so wie vom Unternehmen angegeben, oder ab tatsächlichem Lieferdatum, wie zutreffend, schriftlich darüber informiert.

B5.3     Jegliche Haftung vonseiten des Unternehmens für eine Nichtlieferung der Waren ist auf die Lieferung der Waren innerhalb einer angemessenen Frist oder die Ausstellung einer Gutschrift über den anteiligen Vertragspreis gegen eine für diese Waren erhobene Rechnung beschränkt.

B5.5     Jegliche Haftung vonseiten des Unternehmens für eine Fehlmenge bei Warenlieferung ist auf den Ausgleich der Fehlmenge innerhalb einer angemessenen Frist oder die Ausstellung einer Gutschrift über den anteiligen Vertragspreis gegen eine für diese Waren erhobene Rechnung beschränkt.

B6.       Retouren

B6.1     Ungeachtet anderer Bestimmungen im Vertrag kann das Unternehmen dem Käufer nach eigenem Ermessen die Rückgabe der Waren gestatten. Sind folgende Bedingungen erfüllt, werden die Waren dem Käufer nicht in Rechnung gestellt:

B6.1.1 Die jeweiligen Waren sind frei von Schäden und alle Handelsmarken und andere Etiketten sind intakt und vollständig für einen Weiterverkauf geeignet.

B6.1.2 Der Käufer teilt dem Unternehmen innerhalb von 14 Werktagen ab Lieferung seine Absicht mit, die Waren zurückzugeben.

B6.1.3  Die Waren werden innerhalb von 21 Werktagen ab Lieferung zusammen mit einer Retouren-Auftragsreferenz, die von einem autorisierten Vertreter von Progarm ausgestellt wurde, an das Unternehmen zurückgesendet.

B6.2     Das Unternehmen nimmt die Rückgabe von Waren nicht an, wenn der Käufer die Bedingung B6.1 oben nicht eingehalten hat oder die Waren:

B6.2.1  vom Käufer verändert oder modifiziert wurden.

B6.2.2  mit der Handelsmarke oder den Kennzeichen des Käufers versehen wurden.

B6.2.3  die Waren gemäß den Spezifikationen des Käufers hergestellt wurden.

B6.3     Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, an das Unternehmen eine Wiedereinlagerungs- und Verarbeitungsgebühr von 20 % für zurückgegebene Waren zu zahlen, die sich nicht für den unmittelbaren Weiterverkauf durch das Unternehmen eignen.

B7.       Preis

B7.1     Sofern nicht anderweitig in schriftlicher Form mit dem Unternehmen vereinbart, ist der Preis für die Waren der zum Zeitpunkt der Annahme der Bestellung des Käufers wirksame Preis. Der Preis für die Waren gilt zuzüglich der Mehrwertsteuer (sofern zutreffend) und der Versandgebühren (sofern zutreffend), die der Käufer gleichzeitig zu zahlen hat.

B7.2     Das Unternehmen ist dazu berechtigt, jederzeit vor Lieferung der Waren den Preis der Waren zu erhöhen, um einem Anstieg der Kosten der Waren für das Unternehmen nach Annahme der Bestellung des Käufers gerecht zu werden, der auf Faktoren außerhalb der Kontrolle des Unternehmens zurückzuführen ist, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Wechselkursschwankungen, einen Anstieg von Steuern und Zöllen und andere Anstiege, die dem Unternehmen in Bezug auf die Waren entstehen.

B7.3     Das Unternehmen behält sich das Recht vor, den Preis der Waren anzupassen, um jeglichen Änderungen an der zwischen dem Unternehmen und dem Käufer nach Annahme der Bestellung des Käufers vereinbarten Spezifikation der Waren gerecht zu werden.

B8.       Zahlung

B8.1     Vorbehaltlich der Bedingung B8.3 und sofern vom Unternehmen nicht anderweitig in schriftlicher Form dem Käufer mitgeteilt, ist die Zahlung des Preises für die Waren sowie aller anderen im Rahmen des Vertrags fälligen Gebühren und Beträge innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum fällig. Die Zahlungsfrist ist von höchster Bedeutung. Alle Zahlungen gelten erst dann als empfangen, wenn das Unternehmen sie in Form von verfügbaren Mitteln erhalten hat.

B8.2     Alle Beträge, die an das Unternehmen im Rahmen des Vertrags zu zahlen sind, sind unmittelbar nach Auflösung des Vertrags, trotz sonstiger Bestimmungen, fällig.

B8.3     Jegliche Anliegen in Bezug auf Rechnungen müssen dem Unternehmen innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungsdatum mitgeteilt werden.

B8.4     Der Käufer muss alle im Rahmen des Vertrags fälligen Zahlungen ohne Abzug in Form von Gegenrechnung, Widerklage, Rabatt, Minderung oder Sonstigem leisten.

B8.5     Wenn der Käufer einen gemäß dem Vertrag fälligen Betrag nicht zahlt, ist das Unternehmen berechtigt, die Erbringung der im Vertrag oder in einem anderen Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Käufer dargelegten Pflichten des Unternehmens auszusetzen und/oder dem Käufer ab Fälligkeitsdatum Zinsen in der Höhe von 3 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der Bank of England zu berechnen, die täglich bis zur Zahlung anfallen, unabhängig davon, ob vor oder nach einem Urteil. Alternativ ist das Unternehmen dazu berechtigt, dem Käufer Zinsen und Entschädigungen gemäß dem Late Payment of Commercial Debts (Interest) Act von 1998 in der jeweils gültigen Fassung in Rechnung zu stellen. Zusätzlich zu den Zinsen ist das Unternehmen dazu berechtigt, vom Käufer die Prozesskosten einzuholen, die bei der Eintreibung der an das Unternehmen geschuldeten Beträge anfallen.

B8.6     Das Unternehmen kann jederzeit jegliche Haftung des Käufers gegenüber dem Unternehmen gegen jegliche Haftung des Unternehmens gegenüber dem Käufer gegenrechnen, unabhängig davon, ob diese Haftung im Rahmen des Vertrags oder anderweitig gegenwärtig oder zukünftig, liquidiert oder nicht liquidiert ist.

B8.7     Guthabenkonten

B8.7.1  Guthabenkonten können nur nach Ermessen des Unternehmens eröffnet werden und unterliegen Folgendem:

a)         dem Eingang eines unterzeichneten Kontoantragsformulars des Käufers beim Unternehmen.

b)         dem Eingang von zufriedenstellenden Referenzen über den Käufer beim Unternehmen.

c)         der Gewissheit des Unternehmens, dass es vom Käufer pro Jahr Bestellungen in der Höhe von mindestens 3000 £ erhalten wird (oder in der Höhe eines anderen Betrags, den das Unternehmen nach eigenem Ermessen festlegen kann).

B8.7.2  Wenn das Unternehmen zugestimmt hat, ein Guthabenkonto für den Käufer zu verwalten, unterliegt dieses Konto diesen Bedingungen und den Bedingungen des Kontoeröffnungsformulars oder anderweitigen Bedingungen, die dem Käufer vom Unternehmen mitgeteilt werden.

B8.7.3  Das Unternehmen kann einen maximalen Kreditbetrag festlegen, der für ein Konto zur Verfügung steht, und kann nach alleinigem Ermessen jederzeit und ohne Angabe von Gründen Kreditmöglichkeiten widerrufen.

B8.7.4  Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass das Unternehmen Referenzen zur finanziellen Lage des Käufers einholen kann. Jegliche Änderungen der finanziellen Lage des Käufers müssen dem Unternehmen umgehend schriftlich mitgeteilt werden.

B9.       Risiko und Eigentum

B9.1     Das Risiko für die Waren trägt ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Käufer.

B9.2     Die Waren gehen erst dann in den Besitz des Käufers über, wenn das Unternehmen vollständig in Form von Bargeld oder verfügbaren Mitteln Folgendes erhalten hat:

B9.2.1  alle Beträge, die in Bezug auf die Waren zu zahlen sind.

B9.2.2  alle anderen Beträge, die vom Käufer an das Unternehmen zu zahlen sind oder fällig werden, einschließlich aller Zinsen auf solche Beträge.

B9.3     Bis die Waren in den Besitz des Käufers übergegangen sind, muss der Käufer:

B9.3.1  die Waren treuhänderisch als Verwalter des Unternehmens aufbewahren.

B9.3.2  die Waren (nicht auf Kosten des Unternehmens) separat von anderen Waren des Käufers oder Dritter so lagern, dass sie als Eigentum des Unternehmens identifizierbar sind.

B9.3.2  Erkennungsmerkmale oder Berechnungsmaterialien auf oder zugehörig zu den Waren unverändert lassen, er darf sie also weder zerstören noch verunstalten noch überdecken.

B9.3.3  die Waren in einem zufriedenstellenden Zustand und in der Höhe ihres Gesamtpreises vor allen Risiken versichert beibehalten und die Erlöse der Versicherung treuhänderisch für die Gesellschaft verwalten und nicht mit anderen Geldern vermischen oder auf ein überzogenes Bankkonto einzahlen.

B9.3.4  das Unternehmen umgehend darüber in Kenntnis setzen, wenn eines der in Bedingung B9.5 aufgeführten Ereignisse eintritt.

B9.4     Der Käufer kann die Waren, bevor sie in seinen Besitz übergegangen sind, nur unter der Bedingung weiterveräußern, dass der Verkauf im Rahmen des normalen Geschäftsvorgangs des Käufers zum vollen Marktwert in seinem eigenen Namen erfolgt und der Käufer bei einem solchen Verkauf als Auftraggeber auftritt.

B9.5     Das Recht des Käufers auf den Besitz der Waren erlischt sofort und alle Beträge werden sofort fällig und zahlbar und der Käufer stimmt zu, dass das Unternehmen dazu berechtigt ist, vom Vertrag zurückzutreten oder ihn aufzulösen und/oder weitere Lieferungen im Rahmen des Vertrags auszusetzen, wenn eines der folgenden Ereignisse eintritt oder das Unternehmen angemessenerweise annimmt, dass eines der folgenden Ereignisse eintreten wird:

B9.5.1  Der Käufer hat einen Konkursantrag eingereicht oder eine Vereinbarung oder einen Vergleich mit seinen Gläubigern getroffen oder nimmt auf andere Weise die Vorteile einer gesetzlichen Regelung in Anspruch, die vorerst für die Entschuldung zahlungsunfähiger Schuldner gilt, oder (als juristische Person) beruft eine Gläubigerversammlung ein oder tritt in Liquidation oder lässt einen Konkursverwalter und/oder Verwaltungsempfänger seines Unternehmens oder eines Teils davon ernennen oder Dokumente werden bei Gericht zur Bestellung eines Verwalters des Käufers eingereicht oder eine Mitteilung wird über die Absicht, einen Verwalter zu bestellen, vom Käufer oder seinen Direktoren oder von einem qualifizierten Pfandrechteinhaber gemacht oder ein Beschluss wird gefasst oder ein Antrag auf Auflösung des Käufers oder auf Erteilung eines Verwaltungsauftrags über den Käufer gestellt oder ein Verfahren über die Zahlungsunfähigkeit oder mögliche Zahlungsunfähigkeit des Käufers eröffnet.

B9.5.2  Der Käufer belastet die Waren mit einer Hypothek oder anderweitig oder erleidet oder erlaubt, dass eine Zwangsvollstreckung, ob auf Basis von Rechts- oder Billigkeitsgründen, auf sein Eigentum erhoben oder gegen ihn erwirkt wird, oder hält seine sich aus dem Vertrag oder einem anderen Vertrag zwischen dem Unternehmen und dem Käufer ergebenden Verpflichtungen nicht ein oder erfüllt diese nicht oder ist nicht dazu in der Lage, seine Schulden zu bezahlen, oder der Käufer stellt seinen Handel ein.

B9.6     Das Unternehmen ist dazu berechtigt, die Zahlung der Waren zurückzufordern, ungeachtet dessen, dass das Eigentum an den Waren noch nicht vom Unternehmen übergegangen ist.

B9.7     Der Käufer gewährt dem Unternehmen, seinen Vertretern und Mitarbeitern eine unwiderrufliche Lizenz dafür, jederzeit alle Räumlichkeiten betreten zu dürfen, in denen die Waren gelagert sind oder gelagert sein könnten, um diese zu inspizieren oder, wenn das Eigentumsrecht des Käufers erloschen ist, sie zurückzuholen.

B9.8     Wenn das Unternehmen nicht dazu in der Lage ist, festzustellen, ob es sich bei den Waren um die Waren handelt, hinsichtlich derer das Recht auf Eigentum des Käufers erloschen ist, wird davon ausgegangen, dass der Käufer alle Waren dieser Art, die vom Unternehmen an den Käufer verkauft wurden, in der Reihenfolge, in der sie dem Käufer in Rechnung gestellt wurden, verkauft hat.

B9.9     Bei Auflösung des Vertrags, aus gleich welchem Grund, bleiben die in dieser Bedingung B8 enthaltenen Rechte des Unternehmens (aber nicht des Käufers) bestehen.

B10.     Garantie

B10.1   Das Unternehmen gewährleistet (vorbehaltlich der anderen Bestimmungen dieser Bedingungen), dass die Waren bei der Lieferung den Spezifikationen für die Waren entsprechen, vorbehaltlich der in der Spezifikation enthaltenen Einschränkungen.

B10.2   Das Unternehmen ist nicht für einen Verstoß gegen die Garantie in Bedingung B10.1 haftbar, es sei denn,

B10.2.1            der Käufer informiert das Unternehmen innerhalb von 14 Werktagen nach der Lieferung in schriftlicher Form über jegliche Schäden.

B10.2.2            dem Unternehmen wird angemessen Gelegenheit gegeben, die Waren zu untersuchen, und der Käufer (wenn vom Unternehmen darum gebeten) sendet die Waren an den Geschäftsstandort des Unternehmens zurück, damit die Untersuchung dort stattfinden kann.

B10.3   Das Unternehmen ist nicht für einen Verstoß gegen die Garantie in Bedingung B10.1 haftbar, wenn

B10.3.1          der Käufer die Waren nach Mitteilung über einen Schaden weiterhin benutzt.

B10.3.2          der Schaden auftritt, da der Käufer die Anweisungen bezüglich Lagerung oder Gebrauch der Waren oder den üblichen Handelsbrauch nicht eingehalten hat.

B10.3.3          der Käufer die Waren ohne vorherige schriftliche Zustimmung vonseiten des Unternehmens ändert oder modifiziert.

B10.3.4          der Schaden auftritt, da das Unternehmen eine vom Käufer erhaltene Spezifikation einhält.

B10.3.5          die Waren von ihrer Spezifikation aufgrund von Änderungen abweichen, die gemacht wurden, um sicherzustellen, dass die Waren die geltenden gesetzlichen Anforderungen erfüllen.

B10.4   Vorbehaltlich der Bedingungen B10.2 und B10.3 wird das Unternehmen, falls Waren nicht der Garantie in Bedingung B10.1 entsprechen, wahlweise Waren ersetzen oder den Preis für solche Waren zum anteiligen Vertragspreis zurückerstatten und übernimmt für solche Waren keine weitere Haftung für eine Verletzung der Garantie in Bedingung B10.1. Wenn das Unternehmen darum bittet, muss der Käufer, auf angemessene Kosten des Unternehmens, die Waren oder die Teile der Waren, die defekt sind, an das Unternehmen zurücksenden.

B10.5   Diese Bedingungen gelten für alle Ersatzwaren, die vom Unternehmen bereitgestellt werden.

B11.     Haftungsbeschränkung

B11.1   Vorbehaltlich der Bedingungen B4, B5 und B10 regeln die folgenden Bestimmungen die gesamte Haftung des Unternehmens (einschließlich jeglicher Haftung für Handlungen oder Unterlassungen seiner Mitarbeiter, Vertreter und Subunternehmer) gegenüber dem Käufer bezüglich:

B11.1.1            eines Verstoßes gegen diese Bedingungen.

B11.1.2            eines Gebrauchs oder Wiederverkaufs der Waren oder eines Produkts, das die Waren enthält, durch den Käufer.

B11.1.3            einer Darstellung, Erklärung oder unerlaubten Handlung oder Unterlassung, einschließlich Fahrlässigkeit, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ergibt.

B11.2   Alle Garantien, Bedingungen und anderen Bedingungen, die gesetzlich oder durch allgemeines Recht impliziert sind (mit Ausnahme der Bedingungen, die in Abschnitt 12 des Sale of Goods Act 1979 aufgeführt sind), sind, soweit gesetzlich zugelassen, vom Vertrag ausgeschlossen.

B11.3   Keinerlei Aussage in diesen Bedingungen schließt die Haftung des Unternehmens aus oder beschränkt diese

B11.3.1          für Todesfälle oder Personenschäden, die durch die Fahrlässigkeit des Unternehmens verursacht wurden.

B11.3.2          unter Abschnitt 2(3) des Consumer Protection Act von 1987.

B11.3.3          für jeglichen Umstand, bei dem das Unternehmen gegen das Gesetz verstoßen würde, wenn es seine Haftung ausschließen oder versuchen würde, sie auszuschließen.

B11.3.4          für Betrug oder betrügerische Falschdarstellungen.

DER KÄUFER WIRD INSBESONDERE AUF DIE BESTIMMUNGEN DER BEDINGUNG B11.4 HINGEWIESEN.

B11.4   Vorbehaltlich der Bedingungen B11.2 und B11.3:

B11.4.1            Das Unternehmen übernimmt keinerlei Haftung gegenüber dem Käufer für rein wirtschaftliche Verluste, entgangene Gewinne, Verluste von Firmenwerten, Geschäftsmöglichkeiten oder durch Produktionsausfälle oder jegliche andere Art von indirekten oder Folgeverlusten oder -‍schäden, -kosten, -ausgaben oder anderen Ansprüchen auf Folgeschäden (wie auch immer verursacht), die sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ergeben.

B11.4.2            Die Gesamthaftung des Unternehmens aus Vertrag, rechtswidriger Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit oder Verletzung gesetzlicher Pflichten), Falschdarstellung, Entschädigung oder Sonstigem, das im Zusammenhang mit der Erfüllung oder beabsichtigten Erfüllung des Vertrags entsteht, ist auf den Preis der Waren, die Gegenstand des Anspruchs sind, beschränkt.

B12.     Rechte an geistigem Eigentum

B12.1   Der Käufer darf den Namen, das Logo oder andere geistige Eigentumsrechte des Unternehmens nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Unternehmens für Werbe- oder Reklamezwecke verwenden.

B12.2   Wenn die Waren gemäß den Spezifikationen des Käufers gefertigt werden, stellt der Käufer das Unternehmen von allen Verbindlichkeiten, Kosten, Ausgaben, Schäden und Verlusten (einschließlich aller direkten, indirekten oder Folgeverluste, Gewinnverluste, Reputationsverluste und aller Zinsen, Gebühren sowie Rechts- und anderen Berufskosten und -gebühren) frei, die dem Unternehmen im Zusammenhang mit Ansprüchen gegen das Unternehmen aufgrund einer tatsächlichen oder angeblichen Verletzung der Rechte an geistigem Eigentum eines Dritten aus oder im Zusammenhang mit dem Gebrauch der Spezifikation durch das Unternehmen entstehen. Diese Bedingung B12.2 bleibt auch nach Auflösung oder Erfüllung des Vertrags bestehen.

B13.     Ereignisse außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens

Das Unternehmen behält sich das Recht vor, das Lieferdatum zu verschieben oder den Vertrag aufzulösen oder die Menge der vom Käufer bestellten Waren zu reduzieren (ohne Haftung gegenüber dem Käufer und unbeschadet des Rechts des Unternehmens, alle vom Käufer geschuldeten Beträge in Bezug auf gelieferte Sendungen und Kosten, die vor dem Zeitpunkt der Verschiebung, Auflösung oder Kürzung entstanden sind, einzuziehen), wenn das Unternehmen sein Geschäft aufgrund von Umständen, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen, nicht oder nur mit Verzögerung fortführen kann, einschließlich, aber nicht beschränkt auf höhere Gewalt, staatliche Handlungen, nationale Notstände, Terrorakte, Proteste, Aufstände, Unruhen, Brände, Explosionen, Fluten, Epidemien, Aussperrungen, Streiks oder Arbeitskämpfe (unabhängig davon, ob sie sich auf das Personal einer der Parteien beziehen oder nicht), Beschränkungen oder Verzögerungen, die sich auf Spediteure auswirken, oder Beschränkungen oder Verzögerungen bei der Versorgung mit angemessenen oder geeigneten Rohstoffen.

B14.     Allgemeines

B14.1   Der Käufer darf den Vertrag oder Teile davon nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Unternehmens abtreten.

B14.2   Das Unternehmen ist dazu berechtigt, den Vertrag oder Teile davon an Personen, Firmen oder das Unternehmen abzutreten.

B14.3   Wird eine Bestimmung des Vertrags von einem Gericht oder Verwaltungsorgan der zuständigen Gerichtsbarkeit als ganz oder teilweise rechtswidrig, ungültig, nichtig, nicht durchsetzbar oder unzumutbar befunden, so gilt sie im Umfang der Rechtswidrigkeit, Ungültigkeit, Nichtigkeit, Anfechtbarkeit, Nichtdurchsetzbarkeit oder Unzumutbarkeit als trennbar und die übrigen Bestimmungen des Vertrags und der Rest einer derartigen Bestimmung bleiben in vollem Umfang in Kraft und Wirkung.

B14.4   Wird die Durchsetzung oder teilweise Durchsetzung einer Bestimmung des Vertrags durch das Unternehmen versäumt oder verzögert, wird dies nicht als Verzicht auf seine sich aus dem Vertrag ergebenden Rechte ausgelegt.

B14.5   Ein Verzicht des Unternehmens auf eine Verletzung oder Nichterfüllung einer Bestimmung des Vertrags durch den Käufer gilt nicht als Verzicht auf eine spätere Verletzung oder Nichterfüllung und beeinträchtigt in keinerlei Weise die übrigen Bestimmungen des Vertrags.

B14.6   Jedes Recht oder Rechtsmittel des Unternehmens im Rahmen des Vertrags lässt andere Rechte oder Rechtsmittel des Unternehmens unberührt, unabhängig davon, ob sie im Rahmen des Vertrags bestehen oder nicht.

B14.7   Alle Kündigungen, die im Rahmen dieser Bedingungen von einer an die andere Partei erfolgen müssen oder zugelassen sind, müssen schriftlich an den Hauptgeschäftssitz der anderen Partei oder eine andere Adresse erfolgen, die der kündigenden Partei zum betreffenden Zeitpunkt gemäß dieser Bestimmung mitgeteilt worden ist.

B14.8   Vorbehaltlich der Bedingungen B14.1 und B14.2 verleiht nichts in diesen Bedingungen einem Dritten einen Vorteil oder ein Recht auf Durchsetzung dieser Bedingungen.

B14.9   Nichts in diesem Vertrag schließt die gesetzlichen Rechte der Endverbraucher aus.

B14.10 Der Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar. Der Käufer erkennt an, dass er sich auf keinerlei Aussagen, Versprechen, Darstellungen, Zusicherungen oder Garantien stützt, die im Namen des Unternehmens gegeben wurden und nicht im Vertrag festgelegt sind.

B14.11 Die Entstehung, Existenz, Konstruktion, Ausführung, Gültigkeit und alle Aspekte des Vertrags unterliegen englischem Recht und die Parteien unterwerfen sich der Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte.